Europamobil geht wieder auf Tour!

Jedes Jahr besuchen 20 Studierende aus verschiedenen EU-Mitgliedsstaaten mit einem Bus, dem „Europamobil“, Schulen in einer jährlich wechselnden Region in Europa, um mit Schülern und Schülerinnen Workshops zu europäischen Fragen zu veranstalten. Europamobil wurde bereits neunmal mit großem Erfolg in Deutschland, Polen und Frankreich durchgeführt.

In diesem Jahr findet das Projekt vom 04. bis zum 29. September 2018 im Bundesland Brandenburg in Deutschland statt.

Europamobil richtet sich vor allem an Studierende der Politik-, Sozial-, Kultur- und Wirtschaftswissenschaften mit Schwerpunkt Europa aus allen EU-Ländern, aber auch Studierende aus anderen Fachrichtungen sind willkommen.

Bewerbungsschluss ist der 17. Juni 2018.

Weitere Informationen über das Projekt findet Ihr auf der Europamobil-Homepage oder im Call for applications sowie auf Facebook. Hier findet Ihr außerdem das Anmeldeformular sowie die ausführliche Projektbeschreibung auf Englisch.

Veröffentlicht unter Coup de cœur, Interkulturelles, Jobs, Praxis, Tipp | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Stellenausschreibung vom Korso-op.Kollektiv

Für die kommende Produktion sucht das Korso-op.Kollektiv noch eine/n Engagierten und kreativen PR-und Sponsoring Verantwortliche/n (Beginn der kommenden Produktion 09/2018 bis 11/2018).

Die erste Produktion BabylonPogo wurde im Dezember 2017 erstaufgeführt und von Medien und Theaterszene sehr positiv besprochen. Eine erste Wiederaufnahme des Stückes erfolgt 2018 durch die Einladung zum Festival PERSPECTIVES.

Dies ist sicherlich eine gute Möglichkeit für Romanistik- und IK-Studierende, Erfahrungen im PR- und Sponsoring-Bereich zu sammeln und Einblicke in eine professionelle Theaterproduktion zu erhalten.

Die vollständige Ausschreibung findet ihr hier.

Veröffentlicht unter Jobs | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Eröffnung DFG-Forschergruppe „Populärkultur transnational – Europa in den langen 1960er Jahren – FOR 2475″

Eröffung der deutsch-luxemburgischen DFG-Forschergruppe „Populärkultur transnational – Europa in den langen 1960er Jahren – FOR 2475″

Am 17.5.18 wird die internationale Forschergruppe „Populärkultur transnational“ mit einem Festvortrag von Detlef Siegfried zum Thema Popgeschichte als Gesellschaftsgeschichte. Potenziale der geschichtswissenschaftlichen Erforschung populärer Kulturen eröffnet. Die Veranstaltung findet um 18h an der Universität des Saarlandes statt.

Von der Romanistik ist Dr. Christoph Vatter (Halle/Saarbrücken) beteiligt. Er leitet das Teilprojekt „Grenzenlose Unterhaltung -­ Repräsentation und Inszenierung fremder Kulturen in Unterhaltungsshows im bundesdeutschen, französischen und spanischen Fernsehen der 1960er Jahre“.

Die deutsch-luxemburgische Forschergruppe „Populärkultur transnational – Europa in den langen 1960er Jahren – FOR 2475“ (Sprecher: D. Hüser) wird von 2018 bis 2020 von der Deutschen Forschungsgemeinschaft und dem Fonds National de la Recherche du Luxembourg gefördert. Die Gesamtfördersumme beläuft sich auf rund zwei Millionen Euro. In sieben Teilprojekten erforscht ein interdisziplinäres Team in zeitgeschichtlicher, kultur- und medien-wissenschaftlicher Perspektive grenzüberschreitende Verflechtungen und Transfers in der Populärkultur der 1960er Jahre in Europa.

Neben Christoph Vatter (Halle / Saarbrücken) sind Dietmar Hüser (Sprecher) und Clemens Zimmermann (Universität des Saarlandes) sowie an der Universität Luxemburg Sonja Kmec, Andreas Fickers und Benoit Majerus  beteiligt.

Mehr Informationen zum Projekt gibt es auf der Website des Luxembourg Centre for Contemporary and Digital History.

Mehr Informationen zum Teilprojekt gibt es hier.

Veröffentlicht unter Coup de cœur, Veranstaltung | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Schulung und Sprachkurs des Bureau International de Liaison et de Documentation (BILD)

Das BILD (Bureau International de Liaison et de Documentation) und die GÜZ (Gesellschaft für übernationale Zusammenarbeit) bietet folgende deutsch-französische Programme an:

Vous voulez accompagner des rencontres ou formations franco-allemandes (scolaires, jeunes, professionnels, jumelage, voyage d‘étude…) en tant qu’animateur-interprète ?

Le BILD vous propose une formation pour devenir animateur-interprète du 14/09 au 23/09/18 à Berlin pour les adultes avec un très bon niveau en français et allemand. Contactez-les sous formations[at]bild-documents.org pour avoir plus d’informations et nous faire parvenir votre candidature.

Le cours s’adresse à des étudiants germanophones (notamment, mais pas seulement, à ceux inscrits à un programme d’échange universitaire) un stage intensif de français du 11/08 au 25/08/18 à Paris pour préparer leur séjour en France.

Alliant cours de langue et immersion dans la culture française, le stage a pour objectif de faciliter l’intégration universitaire en France, et propose également un suivi personnalisé pour chaque étudiant.e, allant au-delà des dates de stage, ainsi qu’une découverte culturelle de Paris.

Le stage a lieu au sein de la Maison Heinrich Heine, à la Cité internationale universitaire à Paris, avec possibilité de logement sur place. Voici le bulletin d’inscription et les premiers informations également. Veuillez l’envoyer par mail à contact[at]bild-documents.org

Veröffentlicht unter Coup de cœur, Französisch, Praxis | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

41. Ausgabe des Festival PERSPECTIVES

Vom 17. – 26. Mai ist es so weit: Nach einer fulminanten Jubiläumsausgabe zum 40-jährigen Bestehen im vergangenen Jahr, öffnen sich die Vorhänge zum 41. Mal für das Festival PERSPECTIVES. Im Mittelpunkt stehen Produktionen der deutsch- und französischsprachigen Bühnenkunst von sowohl international bekannten Regisseuren als auch jungen, vielversprechenden Talenten aus den Sparten zeitgenössisches Theater, Tanz und Neuer Zirkus.

Alle Begeisterten des französischen Theaters sollten nicht die Gelegenheit verpassen, L’Avare von Ludovic Lagarde der Comédie de Reims (18. + 19. Mai um 20 Uhr, Le Carreau, Forbach) zu sehen. Nach einer Tournee in ganz Europa und in China, und kurz vor einer Gastspielreihe im bekannten Odéon – Théâtre de l’Europe in Paris, heißt es für das viel umjubelte Stück: kurze Zwischenstation in Forbach. Spektakulär lässt der namhafte Regisseur die Darsteller in einem vollgestellten Lager aus Kisten und Paletten ihre komplex miteinander verflochtenen Beziehungsgeschichten ausleben. Bekannt ist der Text von Molière wohl, aber so bissig präsentiert erscheint er unerhört neu, absurd, komisch, bösartig, wild, herzzerreißend, lächerlich und liebevoll.

Nach den Aufführungen lädt der Festivalclub SEKTOR HEIMAT am Saarbrücker Osthafen dazu ein, zur Musik von aktuellen französischen Bands in einzigartiger Kulisse nach Herzenslust zu feiern und zu tanzen. Im Anschluss an die Konzerte sorgen DJs bis spät in die Nacht für sommerliche Partystimmung.

Detaillierte Informationen zum Programm unter www.festival-perspectives.de.

PERSPECTIVES-Stand vor der Mensa der Universität der Saarlandes: 15. + 16. Mai (11:30-13:30)

Vorverkaufsstelle
Fürstenstraße 5-7, D-66111 Saarbrücken
+49 (0)681 93 85 56 00
+33 (0)3 87 84 64 34
ticket@festival-perspectives.de

Veröffentlicht unter Coup de cœur, Französisch, Tipp, Veranstaltung | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Praktikumsplatz am Theater TJP Strasbourg

Das TJP-Strasbourg (Centre Dramatique National) sucht eine/n zweisprachige/n Praktikanten/in zur Erschließung des deutschsprachigen Raumes für den Zeitraum vom 4. Juni bis zum 13. Juli. Konkret geht es um Kommunikationsarbeit, die Erstellung eines Dossiers mit Kontakten und die redaktionelle Mitarbeit am Sommerprogramm 18/19.

Die vollständige Ausschreibung gibt es hier.

Bewerbungsschluss ist der 14. Mai.

Veröffentlicht unter Coup de cœur, Französisch, Praxis | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Praktikumsplatz am Theater TJP Strasbourg

Bewerbungsfrist verlängert: Junge Botschafterin / Junger Botschafter aus Saarbrücken für Partnerstadt Nantes gesucht!

Ab dem 1. September 2018 ist in Saarbrückens Partnerstadt Nantes wieder die Stelle des/der jungen Botschafter/in für ein Jahr neu zu besetzen. Junge Menschen zwischen 18 und 25 Jahren, die Auslandserfahrungen sammeln und sich bürgerschaftlich engagieren möchten, können sich ab sofort in Nantes bewerben. Zu den Aufgaben des Botschafters gehört die Entwicklung von kulturellen Projekten und Begegnungen zwischen den Menschen aus Nantes und Saarbrücken, insbesondere junge Menschen stehen dabei im Mittelpunkt. Die Bewerber sollten gute Deutsch- und Französisch-Kenntnisse besitzen und natürlich die Stadt Saarbrücken und ihre Umgebung bestens kennen. Neugier, Kontaktfreudigkeit und Interesse auch an europäischen Themen sind ebenfalls gefragt. Ein junger Botschafter aus Nantes wird übrigens zur gleichen Zeit die Stadt Nantes in Saarbrücken vertreten und eng mit seinem Saarbrücker Kollegen zusammenarbeiten.

Die Vergütung erfolgt im Rahmen des Deutsch-Französischen Freiwilligendienstes und mit weiterer finanzieller Unterstützung der Stadt Nantes, das Deutsch-Französische Jugendwerk finanziert und organisiert mehrere Pflichtseminare, um den Aufenthalt in der jeweiligen Partnerstadt interkulturell und sprachlich zu begleiten.

NEUER Bewerbungsschluss ist der 15. Mai 2018!

Weitere Informationen:

http://www.saarbruecken.de/rathaus/saarbrueckens_staedtepartnerschaften

Die vollständige Ausschreibung finden Sie hier.

Tel.: 0681 905-1401, Mail: interregional[at]saarbruecken.de

Veröffentlicht unter Coup de cœur, Jobs | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Bewerbungsfrist verlängert: Junge Botschafterin / Junger Botschafter aus Saarbrücken für Partnerstadt Nantes gesucht!

Neue Dozentin der Romanistik: neue Veranstaltungen im LSF!

Als neue Dozentin in der Romanistik im kommenden Sommersemester bietet Dr. Louise-Hélène Filion (Université du Québec à Montréal) sowohl Französisch-Sprachkurse (Cours de soutien – Communication orale) als auch Literaturkurse an. Besonders für die Literaturseminare ist es derzeit schon möglich, sich einzuschreiben.

Im ersten Proseminar L’écriture migrante au Québec wird es vor allem darum gehen, wichtige Werke von Schriftstellern haitianischer, italienischer, libanesischer und chinesischer Herkunft, die zwar das Exil und die Wanderschaft, aber auch positive Begegnungen zwischen Kulturen meistens in dem französischsprachigen Montréal der 80er und 90er Jahren thematisieren, zu analysieren. Dennoch wird auch das englischsprachige Montréal ab und zu auftauchen, insbesondere im Fall von Dany Laferrières Roman mit provokativen Titel Comment faire l’amour avec un Nègre sans se fatiguer, der die White Anglo-Saxon Protestant-Figur darstellt, um einen Dialog zwischen Migranten und der Minderheit der frankophonen Nordamerikaner zu eröffnen.

Im zweiten Proseminar steht die interkulturelle Kommunikation im Fokus: Sie werden sich mit Comics und Graphic Novels die in Kanada, in den USA, in Frankreich und in Deutschland seit Anfang der 2000er Jahre erschienen sind und die einen starken interkulturellen Inhalt inszenieren. Sie werden insbesondere folgender Frage nachgehen: auf welchen Ressourcen, die dem Medium des Comics als solchem eigen sind, stützen sich grafische Erzählungen, um Situationen der interkulturellen Kommunikation oder des interkulturellen Konflikts zu integrieren, oder um eine sehr weit entfernte Kultur zu schildern, usw.?

Auch wenn beide Seminare in französischer Sprache gehalten werden, besteht auch die Möglichkeit, im Rahmen des Seminars ein Referat auf Deutsch zu halten und auch an den Diskussionen auf Deutsch teilzunehmen.

Weitere Informationen zum Kursangebot finden Sie hier.

Veröffentlicht unter Coup de cœur, Lehre, Tipp | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Neue Dozentin der Romanistik: neue Veranstaltungen im LSF!

Minijobber gesucht

Die Deutsch-Französische Hochschule sucht zum 1. Mai 2018 eine/n Minijobber für Sekretariats- und Organisationstätigkeiten im Referat „Studiengänge und Promotion“, zunächst für 1 Jahr. Bewerbungsfrist ist der 13.04.2018.

Die vollständige Ausschreibung finden Sie hier.

Vous trouvez l’offre d’emploi ici.

Veröffentlicht unter Coup de cœur, Jobs | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Minijobber gesucht

Festival Perspectives: Praktikumsstelle im Vorverkauf zu vergeben!

Das Festival vergibt für die Vorbereitung der kommenden 41. Ausgabe des Festivals, die vom 17. – 26. Mai 2018 stattfindet, noch eine neue Praktikumsstelle im Bereich Vorverkauf. Die Ausschreibung dafür finden Sie hier.
Pour sa 40ème édition qui aura lieu du 17 au 26 mai 2018, le Festival cherche un/une nouveau/nouvelle stagiaire prévente et billetterie pour la préparation. Le descriptif du poste se trouve ici.
Veröffentlicht unter Coup de cœur, Jobs, Praxis, Tipp | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Festival Perspectives: Praktikumsstelle im Vorverkauf zu vergeben!