Forschungsworkshop zu grenzüberschreitender Medienkommunikation SaarLorLux, 9./10. Oktober, Metz

Fortgeschrittene Studierende, DoktorandInnen und Wissenschaftler sind herzlich zu einer wissenschaftlichen Veranstaltung zur grenzüberschreitenden Medienkommunikation am 9./10. Oktober nach Metz eingeladen. In diesem Rahmen werden Ergebnisse des deutsch-französischen Lehr- und Forschungsprogramms „Infotransfront – la circulation des informations médiatiques dans la Grande Région SaarLorLux“ vorgestellt, die ein Team aus deutschen, französischen und Luxemburger ForscherInnen in den letzten zwei Jahren erarbeitet haben. Die Veranstaltung dient in erster Linie der Diskussion der Voraussetzungen für eine grenzüberschreitende Medienberichterstattung  aus deutscher und französischer Perspektive und wird von der deutsch-französischen Hochschule unterstützt. Fahrtkosten der TeilnehmerInnen können im Rahmen der verfügbaren Mittel erstattet werden – mehr Informationen hier.

Programm
Anmeldeformular

Dieser Beitrag wurde unter Interkulturelles, Veranstaltung abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.