Öffentlichkeitsarbeit beim Europäischen Parlament als IK-Praxissemester

Was? – Ein fünfmonatiges unbezahltes Praktikum bei der Generaldirektion Kommunikation (Informationsbüro Straßburg ) des Europäischen Parlamentes.

Wie? über Online-Bewerbung
Bemerkungen: Rechtzeitig bewerben (drei bis vier Monate im Voraus). Die gewünschte Dienststelle präzise angeben. Studienrelevanz, Sprachkenntnisse und Seminarteilnahmen (z.B. Arbeiten für die EU, das jährlich an der UdS stattfindet) hervorheben. Bewerbungen ab dem dritten Fachsemester angeraten. Vor Beginn eines jeden Halbjahres erneut versuchen!

Warum? – Stimulierendes interkulturelles Arbeitsumfeld, besonders für politisch Interessierte. Kollegen und Besucher aus allen Teilen Europas. Die Arbeitssprache ist vorwiegend Französisch. Eigenes Engagement wird Wert geschätzt: Praktikanten dürfen eigenverantwortlich Besuchergruppen im Parlament empfangen, werden mit recherchen betraut, und repräsentieren die Institution auf Messen und events. Besonders spannend sind „Euroscola“-Tage. Gymnasiasten aus den 27 Mitgliedsstaaten (bei „EuroMedScola“ auch aus der Mittelmeerunion) sind für einen Tag Gäste des Europäischen Parlamentes. In der Rolle von Abgeordneten erarbeiten sie Gesetzesvorschläge in Fachausschüssen, die ihnen wichtig erscheinen. Diese werden dann im Plenum vorgestellt und verabschiedet.

Dieser Beitrag wurde unter Bericht, Tipp abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.