Académie d’hiver germano-québécoise – Studienreise nach Kanada im Februar 2016

DSC03387

Bilder: Verena Kaldik

Vom 16. bis 25. Februar reiste eine Gruppe von Studierenden der Studiengänge IK und DFS in die frankophone kanadische Provinz Québec. In einem wissenschaftlichen Programm mit Vorträgen und Workshops vertieften die TeilnehmerInnen ihre Kenntnisse zu Gesellschaft, Politik und Kultur des Landes, das unter dem im Herbst 2015 neu gewählten Premier Justin Trudeau eine politische Neuorientierung erlebt. Beim Office québécois de la langue française bekamen die Teilnehmer einen Einblick in die Sprachpolitik Québecs; darüber hinaus wurde der Umgang DSC03147mit kultureller Vielfalt in der Metropole Montréal durch Begegnungen mit Kulturschaffenden wie der Schriftstellerin Marie Célie Agnant oder dem Leiter des Festivals Présence Autochtone direkt erfahrbar. Auch ein Besuch in den beiden Hauptstädten Québec und Ottawa stand auf dem Programm, u.a. mit einer Besichtigung des kanadischen Parlaments.DSC02999
Die Exkursion unter der Leitung von Jun.-Prof. Dr. Christoph Vatter wurde durch ein Seminar im Wintersemester vorbereitet und in Kooperation mit der Université de Montréal und der Europäischen Akademie Otzenhausen durchgeführt.

Dieser Beitrag wurde unter Bericht abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.