Deutsch-kanadische Winterakademie in Montréal – Tag 3: Geschichte und politische Beziehungen zwischen Québec und Ottawa

An unserem 3. Tag in Kanada besichtigten Québec_Tag3_Bild1wir Québec-Ville, der 1608 gegründeten Hauptstadt der gleichnamigen franko-phonen Provinz. Nach der 3-stündigen Fahrt führte uns Herr Vatter durch Vieux-Québec: vorbei an der Citadelle, entlang der Promenade des Gouverneurs, vorbei am Château Frontenac (ein Hotel) und dann hinab in den touristischen Teil der Unterstadt, mit seinen kleinen Lädchen.

Québec_Tag3_Bild2Am Nachmittag fuhren wir zur Université Laval, die sich ein wenig außerhalb von Québec befindet. Durch das Tunnelsystem der Uni, das es den Studierenden ermöglicht, die kalten Temperaturen im Winter zu umgehen, gelangten wir zu unserem Vortrag von Prof. Éric Montigny, Sozial- und Politikwissenschaftler der Université Laval, über „Le fédéralisme canadien au Québec“.
Ein ausgiebiges Abendessen im ‚Cochon Dingue‘, mit moderner Québecer Küche, in der Unterstadt Québecs und die 3-stündige Rückfahrt beendeten unseren Ausflug in diese schöne Stadt.

Caroline Blechschmidt / Felix Wiethaus

 

Québec_Tag3_Bild3

Dieser Beitrag wurde unter Bericht, Exkursionen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.