Die Romanistik am Tag der offenen Tür

Am Tag der offenen Tür der Universität des Saarlandes, dem 24. Juni, ist die Romanistik mit folgenden Veranstaltungen und Ständen vertreten:

„Franzosen? – Die sind doch alle…“ Mitmachworkshop zur Entstehung von Stereotypen und Vorurteilen
Bei diesem Mitmachworkshop geht es um die Entstehung von Stereotypen und Vorurteilen und darum, am eigenen Leib zu erfahren, ob man selbst vielleicht schnell in die Vorurteilsfalle tappt. Mithilfe einer Simulation begeben wir uns gemeinsam auf eine Expedition in ein fremdes Land und werden versuchen, die Bewohner näher kennenzulernen.

Mitmachangebot
11:00 – 12:00
Geb. C5 2
R. 218.2

Romanistikstand und Bücherbasar
An diesem Stand werden vielfältige Informationen zum Studium der Romanistik geboten und aktuelle Projekte (Theatergruppen, Forschungsprojekte) vorgestellt. Bücherfreunde können zudem kostengünstig im Bücherbasar zuschlagen.

Studienberatung
10:00 – 14:00
Vor Campus Center,
Geb. A4 4

Perspektiven nach den Bachelor-Studiengängen Deutsch-Französische Studien und Interkulturelle Kommunikation
Wie geht es nach dem Bachelor-Abschluss weiter? Insbesondere in geistes- und kulturwissenschaftlichen Fächern mit einem offenen Berufsbild stellt sich die Frage nach weiterführenden Master-Studiengängen und dem Berufseinstieg. Ergebnisse einer aktuellen Befragung von Absolventen der Bachelor-Studiengänge „Deutsch-Französische Studien: Grenzüberschreitende Kommunikation und Kooperation“ und „Französische Kulturwissenschaft und interkulturelle Kommunikation“ geben Aufschluss (Dr. Christoph Vatter).

Präsentation
12:00 – 12:30
Geb. C5 2
R. 401

Der saarländische Astronaut Matthias Maurer spricht über interkulturelle Kommunikation und europäische Berufsperspektiven
Der saarländische ESA-Astronaut Dr. Matthias Maurer ist am Tag der offenen Tür nach seinem Vortrag im Audimax zur Raumfahrt um 11 Uhr auch prominenter Gast im Bereich Interkulturelle Kommunikation des Europaschwerpunkts der Saar-Uni. Der Materialwissenschaftler absolvierte einen deutsch-französischen Doppel-Studiengang von Saar-Uni und EEIGM in Nancy. Heute arbeitet und trainiert Maurer im ESA-Astronautenzentrum in Köln. Begleitet wird er von Bernhard von Weyhe, der interkulturelle Kommunikation, Anglistik und Politikwissenschaft u.a. an der Saar-Uni studierte und heute als Pressesprecher am Europäischen Raumfahrtkontrollzentrum ESA/ESOC in Darmstadt arbeitet. Beide werden von ihren interkulturellen Erfahrungen, europäischem Esprit und den spannenden Berufsperspektiven in der Raumfahrt-Branche berichten. (Gastgeber: Dr. Christoph Vatter / Europakolleg CEUS)

Präsentation
13:00 – 14:00
Geb. B3 1
HS 2

Bachelor-Kolloquium Deutsch-Französische Studien: Einblicke in eine Lehrveranstaltung
Studierende präsentieren die Themen ihrer Abschlussarbeiten im BA-Studiengang „Deutsch-Französische Studien: Grenzüberschreitende Kommunikation und Kooperation“ und diskutieren ihre Ideen mit Dozenten der Fachrichtung. Interessierte können hier in einer real stattfindenden Lehrveranstaltung „Mäuschen“ spielen und einen Eindruck von den Themenbereichen der Studiengänge Interkulturelle Kommunikation und Deutsch-Französische Studien gewinnen. Dr. Simone Orzechowski (Université de Lorraine) / Dr. Christoph Vatter (Universität des Saarlandes)

Präsentation
10:00 – 12:30
14:00 – 16:00
Geb. C5 2
R. 114

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Dieser Beitrag wurde unter Coup de cœur, Veranstaltung, Vorstellung abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.