Neuer Masterstudiengang „Praxisbezogene Literatur-wissenschaft Französisch“: Infoveranstaltung am 13.6.

Zum kommenden Wintersemester 2018/19 startet in der Romanistik der Master „Praxisbezogene Literatur-wissenschaft Französisch“, der unter dem Motto „Passer la frontière“ steht und auf eine Spezialisierung in der praxisbezogenen französischen Literaturwissenschaft abzielt. Damit ist eine Auseinandersetzung und Arbeit mit Literatur gemeint, die ausgehend vom und bezogen auf den literarischen Text in Feldern der literarischen Praxis – z.B. in Theatern, Verlagen oder dem Institut français – stattfindet. Der Studiengang ist auf 4 Semester angelegt und als Haupt- oder Nebenfach wählbar. Im Hauptfach beinhaltet er einen Auslandsaufenthalt; sowohl im Haupt- als auch im Nebenfach umfasst er ein Praktikum in der Großregion.

Alle Informationen und Dokumente zum Studiengang sind auf der Homepage zusammengestellt.

Um interessierte Studierende über unseren Studiengang zu informieren und offene Fragen zu beantworten, werden wir am Mittwoch, den 13. Juni 2018, eine Informationsveranstaltung anbieten. Sie beginnt um 16.30 Uhr in Gebäude A 2.2, Raum 1.20.

Alle Interessierten sind herzlich willkommen.

Dieser Beitrag wurde unter Coup de cœur, Lehre, Tipp, Veranstaltung, Vorstellung abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.